Download Gesellschaftsrecht / M & A

„VEREINFACHTE SACHKAPITALERHÖHUNG BEI DER AKTIENGESELLSCHAFT: BEGRENZTE PRÜFUNG DES WERTGUTACHTENS DURCH DAS HANDELSREGISTER“, ANMERKUNG ZU KG BERLIN, BESCHLUSS VOM 12.10.2015, 22 W 77/15, JURIS PRAXISREPORT HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT 4/2016, ANM. 2
(Dr. Ulrich Block, LL.M. (Tulane University), mit freundlicher Genehmigung der Juris GmbH, April 2016)

„ASSIM SE FAZ – DIREITO SOCIETÁRIO NA ALEMANHA“), 2A EDIÇÃO, SÃO PAULO 2015
(Dr. Ulrich Block, Jens Horstkotte)

„ÜBERNAHMEANGEBOT: ANSPRÜCHE VON AKTIONÄREN GEGEN BIETER AUF ERHÖHUNG DER GEGENLEISTUNG BEI VORANGEGANGENER PFLICHTWIDRIGER UNTERLASSUNG EINES PFLICHTANGEBOTES; STIMMRECHTSZURECHNUNGEN UND ACTING IN CONCERT“, ANMERKUNG ZU BGH, URTEIL VOM 29.07.2014, II ZR 353/12, JURIS PRAXISREPORT HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT 1/2015, ANM. 1
(Dr. Ulrich Block, LL.M. (Tulane University), mit freundlicher Genehmigung der Juris GmbH, Januar 2015)

„BARABFINDUNG BEI SQUEEZE-OUT: KEINE ANPASSUNG DES BÖRSENWERTES, WENN ZWISCHEN ANKÜNDIGUNG DES SQUEEZE-OUT UND HAUPTVERSAMMLUNG SECHSEINHALB MONATE LIEGEN“, ANMERKUNG ZU OLG SAARBRÜCKEN, BESCHLUSS VOM 11.06.2014, 1 W 18/13, JURIS PRAXISREPORT HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT 11/2014, ANM. 1
(Dr. Ulrich Block, LL.M. (Tulane University), mit freundlicher Genehmigung der Juris GmbH, November 2014)

„PFLICHTANGEBOT NACH WERTPAPIERERWERBS- UND ÜBERNAHMEGESETZ: KEINE GEGENLEISTUNG UND KEINE ZINSEN BEI UNTERLASSUNG“, ANMERKUNG ZU BGH, URTEIL VOM 11.06.2013, II ZR 80/12, JURIS PRAXISREPORT HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT 12/2013, ANM. 4
(Dr. Ulrich Block, LL.M. (Tulane University), mit freundlicher Genehmigung der Juris GmbH, Dezember 2013)

„ARBITRATION VS. COURT PROCEEDING“, IN FACES OF DISPUTE RESOLUTION 2012, FINANCIER WORLDWIDE, S. 10 F.
(Dr. Benno A. Packi)

„OLG FRANKFURT: GENUSSRECHTE NACH ABSCHLUSS EINES BEHERRSCHUNGS- UND GEWINNABFÜHRUNGSVERTRAGES“
(Dr. Edgar Matyschok, BB 09.2012, S. 540)

„BILANZIELLE BETRACHTUNGSWEISE AUCH BEI ÜBERNAHME DER PROSPEKTHAFTUNG“
(Dr. Edgar Matyschok, BB 34.2011, S. 2065)

„INHALTLICHE KONTROLLMÖGLICHKEITEN BEI DURCHFÜHRUNG DES UMWANDLUNGSRECHTLICHEN SQUEEZE-OUT“, ZGR 2011, S. 776-809
(Dr. Benno A. Packi)

„ANFORDERUNGEN EINER STIMMRECHTSVOLLMACHT GEMÄSS DER HAUPTVERSAMMLUNGSEINLADUNG UND RECHTSFOLGE BEI FEHLERN“, ANMERKUNG ZU BGH, URTEIL VOM 19.07.2011, II ZR 124/10, JURIS PRAXISREPORT HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT 11/2011, ANM. 3
(Dr. Benno A. Packi, mit freundlicher Genehmigung der Juris GmbH, November 2011)

„DIE VERÄUSSERUNG DES GANZEN GESELLSCHAFTSVERMÖGENS – EINE UNTERSUCHUNG ZUM RECHT DER AKTIENGESELLSCHAFT, DER GESELLSCHAFT MIT BESCHRÄNKTER HAFTUNG UND DER PERSONENHANDELSGESELLSCHAFTEN“, 2011
(Dr. Benno A. Packi)

„ASSIM SE FAZ – DIREITO SOCIETÁRIO NA ALEMANHA“, 1A EDIÇÃO, SÃO PAULO 2011
(Dr. Ulrich Block, Jens Horstkotte, Dr. Nina Leonard)

„DER BÖRSENWERT ALS UNTERGRENZE DER BARABFINDUNG BEIM SQUEEZE-OUT NACH DER „STOLLWERCK“-ENTSCHEIDUNG DES BGH“, ANWALTZERTIFIKATONLINE HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT 14/2011, ANM. 1 UND 15/2011, ANM. 1
(Dr. Ulrich Block, LL. M. (Tulane), Dr. Nina Leonard, Fachanwältin für Handels- und Gesellschaftsrecht, mit freundlicher Genehmigung der Juris GmbH, Juli/August 2011)

„ANGEMESSENE BARABFINDUNG BEI SQUEEZE-OUT“, ANMERKUNG ZU OLG STUTTGART, BESCHLUSS VOM 04.05.2011, 20 W 11/08, JURIS PRAXISREPORT HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT 7/2011, ANM. 2
(Dr. Ulrich Block, LL. M. (Tulane), Dr. Nina Leonard, Fachanwältin für Handels- und Gesellschaftsrecht, mit freundlicher Genehmigung der Juris GmbH, Juli 2011)

„EUGH: AUSEINANDERSETZUNGSGUTHABEN BEI WIDERRUF VOM FONDSBEITRITT“
(Dr. Edgar Matyschok, Recht der Finanzinstrumente 1/2011, S. 67)

CORPORATE/CAPITAL MARKETS UPDATE 11/2010
(Dr. Edgar Matyschok)

„VERHÄLTNIS DER UMSTRUKTURIERUNG NACH UMWG ZU BESTIMMUNGEN DES JEWEILIGEN FACHRECHTS“, ANMERKUNG ZU BGH, URTEIL VOM 27.11.2009, LWZR 15/09, JURIS PRAXISREPORT HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT 4/2010, ANM. 3
(Benno A. Packi, mit freundlicher Genehmigung der Juris GmbH, April 2010)

„FREMDBESITZ AUF DEM PRÜFSTAND FÜR DIE ANSTEHENDE HAUPTVERSAMMLUNGSSAISON“
(Dr. Ulrich Block, Benno A. Packi, BB 14.2010, S. 785-789)

CORPORATE/CAPITAL MARKETS UPDATE 12/2009
(Dr. Edgar Matyschok)

THE NEVER ENDING STORY – KOALITIONSVERTRAG VERSPRICHT ABERMALS ÄNDERUNGEN DER UNTERNEHMENSVERFASSUNG
(Dr. Edgar Matyschok, Going Public, 12/2009, S. 66 f.)

CORPORATE SPECIAL 10/2009 – CORPORATE-THEMEN IM KOALITIONSVERTRAG
(Dr. Edgar Matyschok)

„DAS GESETZ ZUR ANGEMESSENHEIT DER VORSTANDSVERGÜTUNG – ÜBERFÄLLIGE BEHEBUNG VON KRISENURSACHEN ODER POPULISTISCHER AKTIONISMUS“
(Dr. Edgar Matyschok, Institutional Investment Real Estate Magazin, 5/2009, S. 14 f.)

„FINANZBERICHTERSTATTUNG BEI AUFNAHME UND BEENDIGUNG DER BÖRSENNOTIERUNG“
(Dr. Edgar Matyschok, BB 28-29.2009, S. 1494 ff.)

UPDATE CORPORATE LAW / MERGERS & ACQUISITIONS 7/2009
(Dr. Ulrich Block, Dr. Edgar Matyschok, Benno A. Packi)

„ANFECHTUNG VON HAUPTVERSAMMLUNGSBESCHLÜSSEN WEGEN ORGANPFLICHTVERLETZUNG“
(Dr. Edgar Matyschok, BB 21.2009, S. 1096 ff.)

CORPORATE UPDATE 5/2009
(Dr. Edgar Matyschok)

„AUSSERORDENTLICHE KÜNDIGUNG VON UNTERNEHMENSVERTRÄGEN, ANMERKUNG ZU OLG MÜNCHEN, BESCHLUSS VOM 09.12.2008, 31 WX 106/08, JURIS PRAXISREPORT HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT 4/2009, ANM. 5
(Dr. Ulrich Block, LL. M. (Tulane) mit freundlicher Genehmigung der Juris GmbH, April 2009)