Download Immobilienrecht

„GESAMTSCHULDNERAUSGLEICH ZWISCHEN ARCHITEKT UND UNTERNEHMER“, ANMERKUNG ZU OLG STUTTGART, URTEIL VOM 19.11.2015, 2 U 56/15, JURIS PRAXISREPORT PRIVATES BAURECHT 09/2016, ANM. 5
(Dr. Kristina Plank, Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht, mit freundlicher Genehmigung der Juris GmbH, September 2016)

„ANSPRÜCHE DES BESTELLERS IM FALLE EINER VOM UNTERNEHMER BERECHTIGTEN VERWEIGERUNG DER NACHERFÜLLUNG WEGEN UNVERHÄLTNISMÄSSIGKEIT“, ANMERKUNG ZU OLG OLDENBURG, URTEIL VOM 11.12.2014, 8 U 140/09, JURIS PRAXISREPORT PRIVATES BAURECHT 01/2016, ANM. 6
(Dr. Kristina Plank, Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht, mit freundlicher Genehmigung der Juris GmbH, Januar 2016)

„VORAUSSETZUNGEN FÜR EINHEITLICHES GRUNDURTEIL UND HEMMUNGSWIRKUNG EINES MAHNBESCHEIDS“, ANMERKUNG ZU OLG CELLE, URTEIL VOM 20.03.2014, 16 U 57/13, JURIS PRAXISREPORT PRIVATES BAURECHT 10/2014, ANM. 5
(Dr. Kristina Plank, Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht, mit freundlicher Genehmigung der Juris GmbH, Oktober 2014)

„ZULÄSSIGKEIT EINER FESTSTELLUNGSKLAGE BEI NOCH IM BAU BEFINDLICHEN GROßVORHABEN“, ANMERKUNG ZU OLG HAMM, URTEIL VOM 26.09.2013, I-21 U 64/13, JURIS PRAXISREPORT PRIVATES BAURECHT 3/2014, ANM. 1
(Dr. Kristina Plank, Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht, mit freundlicher Genehmigung der Juris GmbH, März 2014)

„AUSLEGUNG DES VERTRAGES IM HINBLICK AUF GESCHULDETEN LEISTUNGSUMFANG“, ANMERKUNG ZU OLG KOBLENZ, URTEIL VOM 26.10.2012, 10 U 336/11, JURIS PRAXISREPORT PRIVATES BAURECHT 6/2013, ANM. 5
(Dr. Kristina Plank, Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht, mit freundlicher Genehmigung der Juris GmbH, Juni 2013)

„ANSPRUCH AUF SICHERHEITSLEISTUNG GEMÄSS § 648A BGB NACH KÜNDIGUNG DES BAUVERTRAGES“, ANMERKUNG ZU OLG CELLE, URTEIL VOM 25.04.2012, 7 U 234/11, JURIS PRAXISREPORT PRIVATES BAURECHT 10/2012, ANM. 3
(Dr. Kristina Plank, Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht, mit freundlicher Genehmigung der Juris GmbH, Oktober 2012)

UPDATE MIETRECHT AKTUELL 8/2012
(Dr. Claudia Böhm, Dr. Kristina Plank)

„UMFANG DER ÜBERWACHUNGSPFLICHTEN DES MIT LEISTUNGSPHASE 8 BEAUFTRAGTEN ARCHITEKTEN“, ANMERKUNG ZU OLG SCHLESWIG, URTEIL VOM 27.05.2011, 17 U 36/10, JURIS PRAXISREPORT PRIVATES BAURECHT 1/2012, ANM. 6
(Dr. Kristina Plank, mit freundlicher Genehmigung der Juris GmbH, Januar 2012)

„ANSPRUCH AUF SICHERHEITSLEISTUNG GEMÄSS § 648A BGB NACH KÜNDIGUNG DES BAUVERTRAGES“, ANMERKUNG ZU LG STUTTGART, TEILURTEIL VOM 03.12.2010, 8 O 284/10, JURIS PRAXISREPORT PRIVATES BAURECHT 2/2011, ANM. 3
(Dr. Kristina Plank, mit freundlicher Genehmigung der Juris GmbH, Februar 2011)

„UNWIRKSAME KUMULIERUNG VON VERTRAGSSTRAFEN IN BAUVERTRÄGEN“, ANMERKUNG ZU OLG NÜRNBERG, URTEIL VOM 24.03.2010, 13 U 201/10, JURIS PRAXISREPORT PRIVATES BAURECHT 11/2010, ANM. 5
(Dr. Kristina Plank, mit freundlicher Genehmigung der Juris GmbH, November 2010)

„LEISTUNGSGEFAHR BEI VERSCHLECHTERUNG DES BAUWERKS DURCH BESTELLER VOR ABNAHME“, ANMERKUNG ZU OLG CELLE, URTEIL VOM 18.03.2010, 6 U 108/09, JURIS PRAXISREPORT PRIVATES BAURECHT 7/2010, ANM. 3
(Dr. Kristina Plank, mit freundlicher Genehmigung der Juris GmbH, Juli 2010)

„STATIKERHAFTUNG BEI NACHTRÄGLICH FESTGESTELLTEN BODENHINDERNISSEN“, ANMERKUNG ZU KG BERLIN, URTEIL VOM 03.07.2009, 7 U 97/08, JURIS PRAXISREPORT PRIVATES BAURECHT 3/2010, ANM. 5
(Dr. Kristina Plank, mit freundlicher Genehmigung der Juris GmbH, März 2010)

„ENTWICKLUNGEN DER RECHTSPRECHUNG ZUM GEWERBLICHEN MIETRECHT“
(Dr. Kristina Plank, September 2007)
(Download PDF 112KB)