Project Description

Matthias Bergt

Matthias Bergt

Partner im Berliner Büro

Oranienstraße 164
D-10969 Berlin

T +49 / 30 / 61 68 94 03
F +49 / 30 / 61 68 94 56

mbergt@boetticher.com

Download vcf-card
Download PGP-Key

Tätigkeitsbereiche

  • IT-Recht
  • Gewerblicher Rechtsschutz
Expertise

Schwerpunkte der Tätigkeit von Matthias Bergt sind Gewerblicher Rechtsschutz, Wettbewerbsrecht und Informationstechnologierecht, insbesondere Datenschutz und techniklastige Rechtsfragen. Rechtliche Expertise verknüpft Matthias Bergt dabei mit umfangreichen IT-Kenntnissen, die er unter anderem während seiner vierjährigen Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für das Recht der Informations- und Kommunikationstechnik der Humboldt-Universität zu Berlin erwarb. Hier war er neben seinen Lehr- und Forschungsaufgaben auch für die Sicherheit des Computer-Netzwerkes der Juristischen Fakultät zuständig. Matthias Bergt war zunächst am Landgericht Hamburg als Richter tätig und konnte dort wichtige praktische Erfahrungen im Prozessrecht sammeln, bevor er 2010 zu von BOETTICHER wechselte. Schwerpunktmäßig berät Matthias Bergt Unternehmen der IT-Branche, etwa Dienstleister, sowie Hard- und Software-Hersteller. Zu seinen Mandanten gehören aber auch Betriebe sonstiger Branchen, die er vor allem in IT-, IP- und forschungsrechtlichen Fragen betreut. Matthias Bergt ist überwiegend beratend und vertragsgestaltend tätig, vertritt aber auch Unternehmen vor Gericht, insbesondere in Verfahren mit starkem Technik-Bezug.

Qualifikationen

  • Studium an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Rechtsanwalt seit 2010
Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Recht und Informatik (DGRI)
Auszeichnungen

  • Handelsblatt: „Deutschlands beste Anwälte 2017“ (Fachgebiet Gewerblicher Rechtsschutz)
  • Matthias Bergt wird in „Best Lawyers in Germany 2017“ im Gebiet Gewerblicher Rechtsschutz empfohlen.
  • Handelsblatt: „Deutschlands beste Anwälte 2016“ (Fachgebiet Gewerblicher Rechtsschutz)
  • Matthias Bergt wird seit dem Jahr 2016 auf BestLawyers.com im Gebiet Gewerblicher Rechtsschutz empfohlen (Ausgabe 2017).
Veröffentlichungen (Auswahl)

Matthias Bergt ist regelmäßig Autor von Beiträgen in Fachpublikationen zum IT-/Datenschutz-, Wettbewerbs- und Urheberrecht. Dazu zählen unter anderem:

  • Kommentierung der Artikel 37-39 (Datenschutzbeauftragter), 40-43 (Verhaltensregeln und Zertifizierung) und 77-84 (Rechtsbehelfe, Haftung und Sanktionen) in Kühling/Buchner (Hrsg.): Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), München 2017;
  • „Verhaltensregeln als Mittel zur Beseitigung der Rechtsunsicherheit in der Datenschutz-Grundverordnung“, Computer und Recht (CR) 2016, 670;
  • 11 Kapitel in: Koreng/Lachenmann (Hrsg.): Formularhandbuch Datenschutzrecht, München 2015; 2. Auflage in Vorbereitung für das 4. Quartal 2017;
    Liste der durch Matthias Bergt bearbeiteten Kapitel
    • C.I.1. Einwilligungserklärung zur Veröffentlichung von Mitarbeiterfotos
    • C.I.2. Einwilligungserklärung zur Speicherung von Bewerberdaten
    • C.II.1. Verpflichtung auf das Datengeheimnis mit Merkblatt
    • C.II.2. Verpflichtung auf das Telekommunikationsgeheimnis mit Merkblatt
    • C.II.3. Deklaratorische Belehrung über die Verpflichtung zur Wahrung von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen mit Merkblatt
    • C.II.4. Vereinbarung über die Wahrung von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen mit Merkblatt und Protokoll
    • C.II.5. Vertraulichkeitsvereinbarung für freie Mitarbeiter
    • C.II.6. Merkblatt zur Wahrung der Vertraulichkeit in der sozialen Arbeit
    • C.III.1. Richtlinie zur Nutzung von Internet und E-Mail
    • C.III.2. Richtlinie Home Office/Mobile Office (Telearbeit)
    • C.III.3. Richtlinie zur Fernwartung durch eigene Mitarbeiter

Weitere Publikationen
Sprachen

Deutsch, Englisch, Spanisch